VfB Reichenbach 1921 e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.

Erster Integrationslauf ein echtes Highlight

Am 19. Juni 2016 gab es ein wirkliches Novum in der Ortsgemeinde Reichenbach-Steegen. Der VfB Reichenbach veranstaltete mit dem Integrationslauf zum ersten Mal einen Laufevent. Mit diesem Lauf bereicherte der Verein das rundum gelungene und sehr abwechslungsreiche Kulturwochenende, zu dem die Vereine der Gemeinde zahlreiche Besucherinnen und Besucher begrüßen konnten.

Pünktlich zum Integrationslauf besserte sich auch das Wetter und so konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer trockenen Fußes die 6,6 Kilometer lange Strecke bewältigen. Der Startschuss für den Integrationslauf erfolgte an der Kindertagesstätte und führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Raiffeisengebäude vorbei auf den Radweg. Weiter ging es auf dem asphaltierten Weg durch den Schwedelbacher Wald, an dessen Ende der Wendepunkt des Laufes lag. Parallel ging es über den gut ausgebauten Waldweg zurück. Wieder vor dem Schwedelbacher Wald angekommen führten die noch etwas aufgeweichten Feldwege zwischen den Wiesen hindurch erneut auf den Radweg. Der Zieleinlauf folgte dann wieder beim Raiffeisengebäude.

Begeistert und zugleich positiv überrascht war das Organisationsteam von der Zahl der Integrationsläufer. So machten sich insgesamt 300 Aktive bestens gelaunt auf den Rundweg. 70 Spaziergängerinnen und Spaziergänger starteten bereits um 9.00 Uhr. Eine halbe Stunde später gingen knapp 40 Nordic Walkerinnen und Walker auf die Strecke. Für mehr als 180 Läuferinnen und Läufer gab Landrat Paul Junker um 10.30 Uhr den Startschuss zum Hauptlauf.

Bei den spazierenden Startern waren die ersten drei Frauen allesamt schneller im Ziel als die drei erst platzierten Männer. Die schnellste Spaziergängerin war Andrea Meyer vom Team der Herrenberg Apotheke in einer Zeit von 1:03:18. Ihr folgten Petra Bernardon von den LTF Marpingen und Lea Weisenstein vom Musikverein Reichenbach. Lea’s Opa Robert Hemm, ebenfalls für den Musikverein am Start gewesen, hat mit seiner Enkelin die 6,6 Kilometer absolviert und erreichte als erster Spaziergänger in der Zeit von 1:04:36 das Ziel. Zweiter Spaziergänger im Ziel war Bernhard Speiser vom VfB Reichenbach gefolgt von Uwe Wenz vom Förderverein Kita Lummerland.

Die schnellsten Nordic Walkerinnen und Walker waren zwischen zehn und fünfzehn Minuten schneller unterwegs als die schnellsten Spaziergängerinnen und Spaziergänger. Schnellster Walker war Oliver Riegler vom Feuerwehrförderverein Altenglan in einer hervorragenden Zeit von 47:46. Auf die Plätze verwies er Gerhard Koch vom LT Olympia Ramstein und Andreas Pletsch, der als vereinsloser Teilnehmer am Start war. Schnellste Nordic Walkerin war Lara Sophie Löber vom VfB Reichenbach in einer Zeit von 52:05. Eine Sekunde später und damit auf dem zweiten Platz erreichte die ebenfalls vereinslose Martina Cappel das Ziel. Den dritten Platz belegte Karin Kadel vom VfB Reichenbach.

Unter den Läuferinnen und Läufern des Hauptlaufes waren zahlreiche erfahrene und schnelle Lauf-Cracks vertreten. Ebenfalls war mit dem allseits bekannten und überaus erfolgreichen Ex-Schiedsrichter Dr. Markus Merk ein echter Promi am Start. 

Der Sieger des ersten Integrationslaufes absolvierte die Strecke in einer Zeit von 22 Minuten und 27 Sekunden. In der Laufszene ist er ein echter Bekannter, der schon viele Erfolge feierte. Matthias Hecktor vom TuS 06 Heltersberg sicherte sich somit in Reichenbach-Steegen verdient den Sieg. Den zweiten Platz belegte der ebenfalls für den TuS 06 Heltersberg startende Ramon Bernardon vor Lokalmatador Abraham Estifanos vom VfB Reichenbach.

Schnellste Frau war Jessica Kammerer vom TuS 06 Heltersberg in einer Siegeszeit von 25:45. Sie verwies Yvonne Knehr vom TV Rodenbach sowie die einheimische Ribana Bauser, für die LLG Landstuhl aktiv, auf die Plätze. 

Sehr erfreulich war bei dieser ersten Veranstaltung, dass die zahlreichen Engagierten auch ihre Bekannten, Freunde und Vereinsmitglieder für eine Teilnahme begeisterten.

So sicherten sich die Straußbuwe Reichenbach den Sonderpreis für die größte Straußjugend-Gruppe. Der Gewinn für den größten aktiven Ortsverein ging an die Gospelfriends und der TV Rodenbach staubte unangefochten das Präsent für den teilnehmerstärksten Gastverein ab.

Der VfB Reichenbach bedankt sich auf diesem Wege bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freut sich auf ein erneutes Dabeisein bei der nächsten Laufveranstaltung. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, die mit ihrer tatkräftigen Unterstützung diesen Event erst möglich machten. Danke an das Deutsche Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach-Steegen. Nicht zu vergessen das tolle Engagement der Sponsoren, ohne deren Mitwirken ein solcher Lauf nicht gelingen kann. Danke an die PARKbrauerei aus Pirmasen, Der Laufladen in Kaiserslautern, Der Rucksack GmbH | Bergsport- und Trekkingausrüstung aus Kaiserslautern, Sporthaus Wirth GmbH in Weilerbach, Beinbrech GmbH & Co. KG in Ramstein-Miesenbach, IKK Südwest, Sabor Brasil Steakhouse in Kaiserslautern und das Backparadies Kissel in Reichenbach-Steegen.